Theaterpädagogik

  • Theater hautnah - unser Angebot

    Damit der Funke des Theaters auch auf ein zukünftiges Publikum überspringen kann, setzen wir mit unseren praktischen Vermittlungsansätzen alles daran, Theater als ein besonderes Medium zu begreifen und nachhaltig in Minden und Umgebung zu verankern. Damit leistet das Theater auch in dieser Spielzeit wieder einen entschiedenen Beitrag für die kulturelle Bildung vor Ort.

    Kultur und auch Theater heißt: Kunst sehen, verstehen und selbst künstlerisch-kreativ tätig werden, als Grundlage, um später am kulturellen Leben teilzunehmen. Vor allem aber wünschen wir uns viele tolle Theaterabende und -Nachmittage mit unserem Publikum, egal ob alt oder jung. Die Teilhabe an Kultur allen ermöglichen, Neugierde wecken, Hemmschwellen abbauen, Rezeptionsverhalten erweitern und Anregungen zum Selberspielen geben, sind die erklärten Ziele der Theaterpädagogik am Stadttheater.

    … zum (Zu-)schauen

    • Stoffe zum Träumen, Freuen, Gruseln, Mitfiebern, Nachdenken. Sowohl unsere Kinder- als auch unser Jugendabonnement Six Pack, sowie zahlreiche andere Veranstaltungen mit frischen und spannenden Themen bieten abwechslungsreiche Inhalte.
    • Darüber hinaus bieten wir zu vielen Veranstaltungen Einführungen in die Inszenierung direkt am Abend der Vorstellung.

    Wir suchen Mitwirkende
    für das neue Spielclubprojekt

    Babel

    Auf der gesamten Welt treffen eine Vielfalt an Sprachen und Ausdrucksformen aufeinander. Oftmals resultiert daraus aber ein Unverständnis - mit all seinen Folgen. Welche Sprachen verstehen wir? Warum ist unsere Verständigung auf der Welt so schwierig? Und was hat das alles mit Babylon zu tun? Die Geschichte des Turmbaus zu Babel schildert den Niedergang einer Kultur auf ihrem Zenit. Gott bestraft den menschlichen Hochmut, indem er ihnen die Möglichkeit nimmt sich durch eine gemeinsame Sprache zu verständigen. Der Turmbau zu Babel dient somit auch als Sinnbild für die sich wandelnde Gesellschaft im aktuellen Zeitgeschehen: Sprache bildet die Grundlage für (Lebens-)Geschichten. Gleichzeitig begrenzt sie durch ihre Vielfältigkeit die Verständigung zwischen den Menschen – teilweise sogar dann, wenn sie die gleiche Sprache sprechen.

    Lebensentwürfe und –geschichten vielsprachig finden und neu erfinden, davon soll dieses Projekt handeln. Akteure können Menschen sein, die schon lange in Minden leben oder erst ganz kurz. Menschen, die ihre identitätsstiftende Heimat verlassen mussten. Menschen, die Lust am Spiel haben und darauf, andere in all ihren Facetten kennen zu lernen. Das Theater wird hier zu einem Labor, einem Spiel-Platz, auf dem sich die Darstellenden tummeln, sich wieder-finden und entwickeln können. Dazu schicken wir in dieser Spielzeit gleich drei Gruppen ins Rennen: Jeweils eine Gruppe von 10 bis 15-Jährigen, eine von 16 bis 25-Jährigen und eine Gruppe für Erwachsene über 25 Jahren. In einer ersten Phase proben die Gruppen getrennt, sammeln Material, um dann in einer zweiten Phase Ideen und Spielende zusammenzuführen und auf eine gemeinsame Abschlusspräsentation der drei Gruppen hinzuarbeiten. Die Aufführung wird Ende Mai auf der Studio-Bühne des Stadttheaters stattfinden.

    Sind Sie neugierig geworden? Möchten Sie bei diesem Projekt mitwirken? Kennen Sie jemanden, der unbedingt dabei sein sollte?

    Termine:
    Ein Schnupperworkshop zum Projekt findet am
    Mittwoch, den 21. September im TiC statt.

    Anmeldungen und Infos zum Babelprojekt unter:
    paedagogik-stadttheater@minden.de
    Tel: +49 571 8283-915
  • Workshop-Termine für die neue Spielzeit:

    Auf die Bretter - fertig - los!
    Offener Workshop für Erwachsene

    »…der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.« Friedrich Schiller Mit diesem Workshop bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Bühne des Stadttheaters in einem zweistündigen Schnupperworkshop zu erobern. Hier wird gespielt, gelacht, getanzt, geflucht und gestorben, auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Dazu brauchen Sie keine Kenntnisse, nur bequeme Kleidung, eine Flasche Wasser und natürlich: die Lust auf Theater! Methoden unserer Workshopabende sind u.a. Theaterimprovisations-techniken, Körpersensibilisierungsübungen, sowie szenisches Spiel.

    Termine:
    Montag, 7. November 2016 | Freitag, 27. Januar 2017
    jeweils in der Zeit von 19.00-21.00 Uhr

    Geleitet werden die Workshops von Viola Schneider.

    Verbindliche Anmeldungen und Infos ab sofort:
    paedagogik-stadttheater@minden.de
    Tel: +49 571 8283-915
    Kosten: 40,00 EUR / 20,00 EUR erm.
  • Offene Theaterführungen

    Der Blick hinter die Bühne: Sie möchten wissen, was es mit dem Eisernen Vorhang auf sich hat? Warum wir ein „Planschbecken“ im Theater haben? Wie eine Künstlergarderobe aussieht? Besuchen Sie eine unserer offenen Theaterführungen!

    Termine:
    Montag, 12. Dezember 2016 | Dienstag, 9. Mai 2017
    jeweils um 18.00 Uhr

    Geleitet werden die Workshops von Viola Schneider.

    Verbindliche Anmeldungen und Infos ab sofort:
    paedagogik-stadttheater@minden.de
    Tel: +49 571 8283-915
    Erwachsene: 4,00 EUR /Kinder, Schülerinnen und Schüler 1,00 EUR pro Person
  • … für Schulklassen

    Die Zusammenarbeit mit den Mindener Schulen hat sich in den letzten drei Jahren sehr erfolgreich etablieren können. Wir im Stadttheater möchten mit Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern:


    • Neugier auf Theater entwickeln
    • Themen finden, die sie interessieren
    • Ausdrucksmöglichkeiten erforschen und erweitern
    • soziale Kompetenzen erwerben
    • Fantasie anregen
    • die Zeichensprache des Theaters kennen lernen, entschlüsseln, gebrauchen, erweitern
    • das Theater als Arbeitsort kennen lernen (Theaterführung)
    Wir unterstützen und kooperieren mit Pädagoginnen und Pädagogen an Schulen und Kindergärten, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anderer Einrichtungen, die sich die kulturelle Bildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Aufgabe gemacht haben.

    Unsere Stücke - unsere Workshops
    Sie besuchen mit Ihrer Klasse oder Ihre Gruppe eine Aufführung am Stadttheater Minden? Sie wünschen sich eine spielpraktische Vorbereitung oder ein Nachgespräch im Unterricht? Für viele Stücke bieten wir spielpraktische Vor- oder Nachbereitungen an.

    Bitte melden Sie sich bis spätestens vier Wochen vor Vorstellungstermin über
    paedagogik-stadttheater@minden.de an oder informieren Sie sich telefonisch über die +49 571 8283-915. Kosten: siehe Schaukasten.
  • Sags Viola
    Alles, was zählt –
    die Meinung des Publikums ist gefragt!
    Theater lebt von Austausch!



    Wir möchten wissen, was Euch und Sie im Hinblick auf das Stadttheater und allem, was damit zu tun hat, bewegt: Was hat gefallen, überzeugt, begeistert?
    Was hat geärgert, gestört, genervt?

    Feedback nehmen wir über Facebook („Sags Viola“) oder
    paedagogik-stadttheater@minden.de entgegen.

    https://www.facebook.com/sags.viola →