Presseinformation

  • „Wir wollen zusammenleben“ ...Wie das gehen kann, das zeigten rund 230 Kinder der Eine-Welt-Schule am Mittwoch im Stadttheater.

    „Tuishi pamoja“ erzählt im übertragenen Sinne auch von der Realität der Eine-Welt-Schule, in der Kinder aus 39 Herkunftsländern und 27 Herkunftssprachen zusammen lernen und leben - darunter auch einige Flüchtlingskinder. Das gelungene Gemeinschaftsprojekt aus Theater, Tanz, Gesang und Trommeln versprühte eine zauberhafte afrikanische Atmosphäre, zu der „African-Drummer“ Uwe Pacewitsch und das Trommler- und Pfeiferkorps Minden beigetragen haben. Alle Kinder der Eine-Welt-Schule waren in unterschiedlicher Form am Gelingen dieses großen Gemeinschaftprojekts beteiligt. Einige haben Requisiten und Kulissen gebaut. „Ihr habt die Welt erschaffen, in der unsere Geschichte gleich spielt. Ohne euch könnten wir sie uns gar nicht gut vorstellen“, sagte Schulleiterin Dorit Kock-Engelking anerkennend.

    www.mt.de/lokales/minden/21744350_Mit-Streifen-oder-ohne-Eine-Welt-Schueler-zeigen-Stueck-ueber-Freundschaft.html

    « zurück