Programm - Details


  • Termin(e):
    Montag, 24. April 2017, 20:00 Uhr bis 21:30 Uhr (Abo A, TC25)

    Kurzbeschreibung:
    Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière, Produktion: Theater der jungen Welt, Leipzig

    Von Zeit zu Zeit ist es nötig aufzuräumen, selbst unter Freunden. Was sollen auch sentimentale Gefühlsduseleien, wenn Freundschaft statt wohltuender Seelenmassage nur noch lästige Verpflichtung ist. Nur leider steht im wirklichen Leben kein bequemer Gefällt-mirnicht- mehr-Button zur Verfügung. Also muss eine andere Methode her. Und die hat Pierre gefunden: man gebe ein Abschiedsdinner für Freunde, die man schon immer loswerden wollte, aber ohne dass diese davon wissen. Eine saubere Sache, ohne Tränen oder andere emotionale Unannehmlichkeiten.

    Auch Pierres Frau Clotilde ist von dieser Idee angetan und an geeigneten Kandidaten mangelt es nicht. Antoine und Bea zum Beispiel, bei denen man gar nicht mehr so genau weiß, warum man mit ihnen befreundet ist. Doch der große Abend läuft von Anfang nicht planmäßig. Antoine kommt nur allein, auch scheint er alsbald das ausgeklügelte Arrangement zu durchschauen. Und so drohen dann doch unangenehme Wahrheiten zur Sprache zu kommen, die lieber unter dem Teppich hätten bleiben sollen.

    Gelungene Premiere der Komödie „Das Abschiedsdinner“ Wie wichtig sind alte Freunde? Soll man sie verlassen, wenn sich die Lebensentwürfe auseinander entwickeln? Oder führt langjährige Verbundenheit gar zu Verpflichtungen? Darum dreht sich die Komödie „Das Abschiedsdinner“, von TdJW-Intendant Jürgen Zielinski als gut getimte, intime Komödie inszeniert. Leipziger Volkszeitung

    Ein wunderbar komischer Abend schwankend zwischen Slapstick und feinsinnigem Humor. Mephisto

    weitere Informationen

    Theater der jungen Welt, Leipzig

    Ticket-Bestellung →